Wasserdienstler perfektionieren ihr Können


Am 15. September 2018 wurde ein Wasserübungstag auf der Donau im Bereich Orth/Donau und Mannsdorf durchgeführt. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Georg konnte zu der von OBI Markus Unger (FF Mannsdorf, ASB WD AFK Groß-Enzersdorf) und BI Christian Böchzelt (FF Angern, BSB WD) ausgearbeiteten Übung zahlreiche Übungsteilnehmer aus dem Bezirk Gänserndorf begrüßen. Weiters konnte er Frau Mag. Andrea Perschl vom Amt der NÖ LReg., Abt. Wasser und seitens des österreichischen Bundesheeres Obstlt. Klaus Adler willkommen heißen, ebenso DI Stefan Scheuringer von der ViaDonau und Bezirkshauptmann wHR Dr. Martin Steinhauser.

 

DVGB9777

 

 Zu Beginn des Übungstages wurde im Feuerwehrhaus Orth die Wasserdienstalarmierungsgruppe vorgestellt. Hierzu wurden Blaulicht-SMS Schleifen für Zillenfahrer, Bootsmänner und Schiffführer angelegt, um im Bedarfsfall weitere Wasserdienstmitglieder alarmieren zu können, die nicht aus Feuerwehren von Wasserdienstfahrzeugen kommen.

 

EABR3194

 

Anschließend stellte OBI Klaus Klöbel den gemeinsamen Donaualarmplan für die Bezirke Gänserndorf und Bruck/Leitha vor. Speziell eingegangen wurde hier auf die Alarmstufen des Schadstoffeinsatzes, da hier besondere gesetzliche Regelungen und Abläufe zu beachten sind. Ebenso wurde das Kartenmaterial, welches von der viaDonau ausgearbeitet wurde, präsentiert.

 

EMCW8648


Im Anschluss daran, ging es zur Donau, wo ein Stationsbetrieb aufgebaut wurde.
Bei dieser Übung wurde das Augenmerk auf die richtige und effektive Handhabe der Arbeitsboote gelegt und unter anderem ein Löschangriff mit dem A-Boot-8 der FF Mannsdorf geübt.
Mit den zwei A-Boot-2 der Feuerwehren Orth/Donau und Marchegg wurde unter anderem die Leistung der an Bord befindlichen Anker-Seilwinden auf ihre Zugkraft getestet.

 

RIBB4607


Eine weitere Übungsannahme war, ausgehend vom Bootsunglück vor 14 Tagen, die Bergung eines Bootes auf der Donau.
Hier zeigte sich, dass man ein verunfalltes (gekenntertes) Boot mittels dem Einsatz eines Greifzuges in seine ursprüngliche Lage verbringen kann.

 

SYMM8403

 

Ebenso wurde mittels Hebekissen eine Plette angehoben.
Auf der Lände in Mannsdorf wurde ein Zillenglied aus mehreren Zillen geschnürt und eine Tragkraftspritze darauf in Stellung gebracht.

 


Bericht: BFKDO Gänserndorf
Fotos: OBI Markus Unger (Freiwillige Feuerwehr Mannsdorf), FM Dominic Steiner (Freiwillige Feuerwehr Orth an der Donau)

Copyright © 2021. All Rights Reserved.